14.02.2020 - 18:01 Uhr

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200214 - 0158 ...

200214 - 0158 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Drei Drogendealer festgenommen

Frankfurt - (lu) Am späten Donnerstagabend (13.02.2020) konnten im Frankfurter Bahnhofsviertel drei Drogendealer festgenommen werden, die Kokain an Polizisten verkaufen wollten.

Gegen 23:15 Uhr wurden zivile Beamte der Regionalen Einsatz- und Ermittlungseinheit (REE) von einem 22-jährigen Mann angesprochen, der ihnen Kokain zum Kauf anbot. Anschließend kam im Bereich der Moselstraße ein 47-Jähriger hinzu, der die Verkaufsgespräche weiterführte und die eingesetzten Beamten begutachtete. Nachdem dieser die Zustimmung zum Geschäft gegeben hatte, trat ein 32-jähriger Mann zu der Gruppe hinzu und übergab zwei Plomben mit Kokain an die zivilen Beamten. Daraufhin gaben sich die vermeintlichen Käufer als Polizeibeamte zu erkennen und alle drei Drogendealer wurden vor Ort widerstandslos festgenommen.

Der 22-Jährige sowie der 47-Jährige wurden nach Abschluss aller Maßnahmen vor Ort sowie von der Dienststelle entlassen, das Kokain wurde sichergestellt.

Der 32-jährige Verkäufer wurde aufgrund seiner Wohnsitzlosigkeit in die Haftzellen des Polizeigewahrsams Frankfurt am Main eingeliefert. Im Laufe des Tages wird er, zwecks Prüfung einer Untersuchungshaft, einem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4520933 Polizeipräsidium Frankfurt am Main