14.08.2019 - 00:06 Uhr

Polizeipräsidium Rostock / Angebranntes Essen löst Einsatz für ...

Angebranntes Essen löst Einsatz für Feuerwehr und Polizei aus.

Schwerin -

Am 13.08.2019, gegen 18:53 Uhr, wurde die Feuerwehr mit einem Löschzug in die Willi-Bredel-Straße in der Schweriner Weststadt gerufen. Die Brandmeldeanlage einer 3-Raum-Wohnung hatte ausgelöst.

Beim Begehen des Mehrfamilienhauses trat bereits Rauch unter der Wohnungstür der Wohnung im 3. OG hervor. Die Tür wurde notgeöffnet. Schnell war klar, warum der Brandmelder ausgelöst hatte. Auf dem Herd stand ein Topf mit mittlerweile angebranntem Essen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr entstand weder Personen- noch Sachschaden.

Die Wohnung wurde belüftet und ist wieder bewohnbar. Bis zum Abschluss der Maßnahmen von Feuerwehr und Polizei kehrte die 78-jährige alleinige Bewohnerin nicht zu ihrer Wohnung zurück.

Sandra Reinke Polizeihauptkommissarin Polizeihauptrevier Schwerin

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Yvonne Hanske Stefanie Busch Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de