Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

23.06.2022 - 16:40 Uhr

Bericht: Vodafone steht vor großem Glasfaser-Deal in Deutschland

Der britische Telekommunikationskonzern Vodafone will laut eines Medienberichts angeblich noch im Sommer eine Partnerschaft zur Finanzierung des Glasfaserausbaus in Deutschland abschließen.

Die Konzernführung versuche so offenbar den Rückstand zu Konkurrenten aufzuholen, die ähnliche Projekte bereits aufgesetzt hatten, schreibt das "Handelsblatt" in seiner Freitagausgabe, und beruft sich dabei auf "mehrere Quellen aus Branchen- und Finanzkreisen". Dem Bericht zufolge will Vodafone ein Gemeinschaftsunternehmen für den Ausbau gründen und dafür rund zwei Milliarden Euro Eigenkapital bei Investoren einsammeln.

Die unverbindlichen Gebote von Interessenten seien noch diese Woche fällig, bindende in rund sechs Wochen. Spätestens Ende August solle ein Deal verkündet werden. Anders als bei den Glasfaserausbauprojekten der Konkurrenz geht es Vodafone offenbar zunächst darum, bestehende Fernsehkabel durch Glasfaser zu ersetzen. Eine Anfrage des "Handelsblatts" zu dem Komplex ließ ein Sprecher unbeantwortet.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.