Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

23.02.2021 - 12:44 Uhr

INSIGHT Health-Umfrage: Auswirkungen der Pandemie auf Pharmamarketing und -vertrieb

Waldems-Esch - Eine von dem Datenspezialist INSIGHT Health in Auftrag gegebene Umfrage mit Managern aus der pharmazeutischen Industrie hat die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Pharmamarketing und -vertrieb untersucht. Zentrale Erkenntnis ist, dass die Ansprache von ?rzten und Apotheken zielgerichteter, selektiver und digitaler ...

Waldems-Esch - Eine von dem Datenspezialist INSIGHT Health in Auftrag gegebene Umfrage mit Managern aus der pharmazeutischen Industrie hat die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Pharmamarketing und -vertrieb untersucht. Zentrale Erkenntnis ist, dass die Ansprache von ?rzten und Apotheken zielgerichteter, selektiver und digitaler wird.

Rund ein Drittel der Befragten sch?tzt, dass in der Pharmabranche Vertriebs- und Marketingaktivit?ten in diesem Jahr zunehmen werden, 61 Prozent erwarten ein gleichbleibendes Niveau. Eine deutliche Mehrheit von 59 Prozent sehen vor allem qualitative Ver?nderungen f?r Vertrieb und Marketing als Folge der Pandemie kommen, unter den befragten Gesch?ftsf?hrern sind es sogar 70 Prozent: Der Trend geht klar in Richtung einer (noch) zielgerichteteren Ansprache der Zielgruppen, kombiniert mit einer erh?hten Selektivit?t und einem verst?rkten Einsatz digitaler Kommunikationswege. So wollen 64 Prozent der Befragten ihre Zielgruppen zuk?nftig auch nach der Nutzung digitaler Kan?le selektieren.

Die Entwicklung vom Multi-Channel-Marketing zum Omni-Channel-Marketing spiegelt sich auch in den folgenden Erkenntnissen aus der Umfrage wider: Nach Einsch?tzung der Befragten wird der Pr?senzau?endienst sowohl bei der Zielgruppe der ?rzte als auch der Apotheken in diesem Jahr zwar wieder zunehmen, jedoch ohne die alte St?rke von Vor-Corona-Zeiten zu erreichen. Hingegen gewinnen im Au?endienst seit Beginn der Pandemie klassische Medien wie Telefon und Fax als auch digitale Kommunikationsmittel wie E-Mails enorm an Bedeutung, wobei neue virtuelle Kan?le den st?rksten positiven Trend aufweisen. Demnach haben 38 Prozent der Befragten w?hrend der Corona-Krise bis dahin ungenutzte digitale Kommunikationsmittel wie virtuelle Meetings, Online-Seminare, Videotelefonie sowie eDetailing verwendet.

"Die Umfrage zeigt deutlich, wie wichtig ein zielgerichteter Au?endienst in der Pharmabranche ist. Deshalb bieten wir datenbasierte L?sungen zur Steuerung und Erfolgsmessung des Vertriebs an, sei es f?r den klassischen Vor-Ort-Vertrieb oder f?r den digitalen Arztkontakt", so Christian Bensing, Gesch?ftsf?hrer von INSIGHT Health.

An der Umfrage beteiligten sich 119 Teilnehmer aus der pharmazeutischen Industrie. Davon kommen 47 Prozent aus der Gesch?ftsf?hrung, 30 Prozent aus dem Marketing und 23 Prozent aus dem Vertrieb. Die eine H?lfte der Befragten arbeitet in einem global oder international agierenden Pharmaunternehmen, w?hrend die andere H?lfte dem Mittelstand angeh?rt.

INSIGHT Health ist einer der f?hrenden Informationsdienstleister im Gesundheitsmarkt mit Sitz in Waldems-Esch und Niederlassungen in Berlin und Wien. Das Unternehmen bietet aufgrund seiner umfassenden Branchenkenntnisse ein breites Portfolio datenbasierter Dienste zur Markt- und Versorgungsforschung an. Das Plus der INSIGHT Health GmbH & Co. KG liegt in der schnellen und transparenten Bereitstellung von Daten unter Beachtung der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie in der Ausarbeitung individueller L?sungen f?r die pharmazeutische Industrie, Krankenversicherungen, ?rzteverb?nde, Apothekenvereinigungen, wissenschaftliche Institute, Beh?rden, Politik und andere Entscheider im Gesundheitsmarkt.

Weitere Informationen: http://www.insight-health.de .

Pressekontakt:

Nadja Weber Unternehmenskommunikation +49 6126 955 434 mailto:NWeber@insight-health.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/59267/4845783 Insight Health

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.