Bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

29.11.2022 - 06:23 Uhr

Wissing dringt auf rasche Einführung des 49-Euro-Tickets

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) dringt darauf, das geplante 49-Euro-Ticket trotz erheblicher Bedenken von Städten und Gemeinden rasch einzuführen.

"Es gibt einen einstimmigen Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz, der alle bindet", sagte der FDP-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Wichtig sei, dass dieser jetzt "zügig" umgesetzt werde und nicht ständig neue Dinge diskutiert würden.

Die Bürger warteten auf das "Deutschlandticket". Ziel sei die schnellstmögliche Einführung im neuen Jahr. Am Dienstag treffen sich die Verkehrsminister von Bund und Ländern zu einer Sonderkonferenz. Das 49-Euro-Ticket war zuletzt von kommunalen Spitzenverbänden als wirtschaftlich untragbar kritisiert worden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

markets.com

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Bei unserem Partner direkt-TRADE.com 83,70% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.