Lexikon

Anleihe, kündbare (callable bond)

Der Vorbehalt eines Emittenten, nach einigen, in den Emissionsbedingungen festgelegten Jahren das Papier zum Rückkauf aufzurufen

Der Vorbehalt eines Emittenten, nach einigen, in den Emissionsbedingungen festgelegten Jahren das Papier zum Rückkauf aufzurufen. In der Regel geschieht dies dann, wenn die Verzinsung der Anleihe für den Emittenten teurer ist als die der Zinssatz für (langfristige) Darlehn. -Andererseits kann es aber auch sein, dass ein Unternehmen mit dem aus der Anleihe erlösten Geld hohe Gewinne erwirtschaftet hat. So ist die Tatsache erklärbar, dass oftmals der Kurs von Aktien einer Gesellschaft steigt, die eine Anleihe rückbezahlt hat.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe A


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z