Lexikon

Ausplazierung (placing out)

Auf dem Finanzmarkt allgemein die Übertragung eines Kreditrisikos bzw

Auf dem Finanzmarkt allgemein die Übertragung eines Kreditrisikos bzw. eines Bündels von Kreditrisiken an einen Dritten, den Sicherungsgeber (fixed rate payer), in der Regel an eine Zweckgesellschaft. Diese Form des Risikosicherung löste in jüngster Zeit die herkömmlichen Wege (vor allem Garantien und Bürgschaften) nach und nach ab. Siehe Kredit-Abtretung, Kreditderivate, Kreditverbriefung, Pool, Single Master Liquidity Conduit, Verbriefung, Verbriefungsstruktur. Vgl. Jahresbericht 2003 der BaFin, S. 21 f., Monatsbericht der EZB vom September 2005, S. 21 f. (Übersicht, Definitionen, Auswirkungen auf die Politik der Zentralbank).

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe A


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z