Lexikon

Crowding-out (so auch im Deutschen gesagt)

Wenn nicht anders definiert, versteht man darunter die Tatsache, dass der Staat auf dem Finanzmarkt durch bessere Konditionen (vor allem: höhere Zinsen und bessere Bonität) das Angebot aufsaugt und die private Nachfrage dadurch verdrängt

Wenn nicht anders definiert, versteht man darunter die Tatsache, dass der Staat auf dem Finanzmarkt durch bessere Konditionen (vor allem: höhere Zinsen und bessere Bonität) das Angebot aufsaugt und die private Nachfrage dadurch verdrängt. Siehe Daueremission, Fiscal Drag, Verschuldungsquote, öffentliche.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe C


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z