Lexikon

Kursausbruch (break)

Plötzliche, unvorhergesehene Kursbewegungen nach oben oder nach unten

Plötzliche, unvorhergesehene Kursbewegungen nach oben oder nach unten. -Werden Kurse in betrügerischer Absicht hochgetrieben (painting the tape; market rigging), so ist das nur schwer von durch Marktkräfte bewirkten Transaktionen zu unterscheiden und stellt die Aufsichtsbehörden vor Probleme. Siehe Agiotage, Baisse, Blase, spekulative, Hausse, Kursmanipulation, Panik-Verkäufe, Runup, Volatilität. Vgl. Jahresbericht 2003 der BaFin, S. 187. Kursbereich (range). An der Börse der Unterschied zwischen dem höchsten und niedrigsten festgestellten Preis für einen Wert (Währung, Wertpapier, Kontrakt) innert einer gewissen Zeitspanne. Wenn nichts anders gesagt, bezieht es sich auf eine Börsensitzung. Es ist damit jedoch nicht gesagt, dass im angegebenen Kursbereich auch tatsächlich Umsätze getätigt wurden. Siehe Charts, Kursbereich, gehandelter, Kurslücke.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe K


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z