Lexikon

Multiple-Class Funds (so auch im Deutschen gesagt; in der deutschen Gesetzessprache Investmentfonds mit verschiedenen Anteilsklassen)

Investmentfonds, deren Anteile unterschiedliche Rechte und Pflichten (Anteilsklassen) haben

Investmentfonds, deren Anteile unterschiedliche Rechte und Pflichten (Anteilsklassen) haben. -Für die Anteilsklassen sind zahlreiche Gestaltungen möglich, etwa nach Anlegergruppe (Privatanleger, institutionelle Anleger, nach der Gebührenberechnung (Anteile mit und ohne Ausgabe- Aufschlag) oder nach der Ertragsverwendung (Ausschüttung oder Thesaurierung). Dennoch bilden aber die mit unterschiedlichen Rechten und Pflichten geleisteten Einzahlungen ein einheitliches Sondervermögen. -Die Aufsichtsbehörden verlangen den Nachweis eines fairen Interessensausgleichs (vor allem bei der Anteilspreisberechnung) innert der Anteilsinhaber gesamthaft.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe M


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z