Lexikon

Rändelung (milling)

Bestimmtes Muster aus (meist parallelen) Kerben (Rillen) auf dem Rand einer Münze um sie griffiger werden zu lassen und ein Abrutschen einzuschränken, aber auch zur besseren Erkennung im Zahlungsverkehr

Bestimmtes Muster aus (meist parallelen) Kerben (Rillen) auf dem Rand einer Münze um sie griffiger werden zu lassen und ein Abrutschen einzuschränken, aber auch zur besseren Erkennung im Zahlungsverkehr. -Manche (alte) Münzen weisen eine Zahnung (sägeartige Einschnitte am Rand) auf, um sie vor betrügerischem Beschneiden (Wippen) zu schützen. Bei neueren Münzen findet sich am Rand nicht selten auch einen Text eingerändelt. Siehe Geld, böses, Wipper.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe R


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z